newsletter_ankuendigung_600.jpg

0

instagram_dreesen-lesen_280.jpg

Parallelisierbarkeit von asynchronen variationellen Integratoren

Untersuchungen zur Parallelisierbarkeit von auf stochastischen Suchverfahren basierenden AVI

35,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783639858204
Sprache: Deutsch
Umfang: 76 S.
Format (T/L/B): 0.5 x 22 x 15 cm
Auflage: 1. Auflage 2017
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

In dem Forschungsprojekt "Taktile Displays für Virtual-Reality Anwendungen" (http://www.welfenlab.de/taktile-displays.html) wird mittels einer FEM-Simulation, die sich auf asynchrone variationelle Integration (AVI) stützt, der Kontakt eines Fingers mit einer Oberfläche simuliert. Da jedes Element in einem individuellen Zeitschritt berechnet wird, bestimmt ein Algorithmus die Berechnungsreihenfolge, sodass die gesamte Simulation in einer zeitlich konsistenten Reihenfolge abläuft. Eine höhere Geschwindigkeit kann durch Parallelisierung der Simulation erreicht werden. Die Reihenfolge der Berechnung der AVI-Elemente wird durch einen Algorithmus ermittelt, der hinsichtlich seiner Parallelisierbarkeit durch unterschiedliche Kollisionsbehandlungen untersucht wird. Die Anzahl der Kollisionen und damit die Geschwindigkeit ist der zu optimierende Aspekt.

Autorenportrait

Im WS 2011/12 begann Sven Gesper das Studium der Technischen Informatik an der Lebniz Universität Hannover. 2015 schloss er das Bachelorstudium als Bachelor of Science der Technischen Informatik mit der Bachelorarbeit "Untersuchungen zur Parallelisierbarkeit von auf stochastischen Suchverfahren basierten asynchronen variationellen Integratoren" ab.