0

instagram_dreesen-lesen_280.jpg

Buchtipps

Im dritten Teil der Reihe um die Frankfurter Ermittlerin Mara Billinsky erfährt der Leser mehr über ihr früheres Leben und ihre quälenden Dämonen. Schauplatz ist natürlich wieder das moderne Frankfurt am Main mit allen Gestalten einer großen Unterwelt. Nichts kann Mara jedoch aufhalten bei ihren Ermittlungen. Schnell, knallhart und erschreckend realistisch!

Niemals kitschig, immer sehr gut formuliert (oder übersetzt) und wirklich herzerwärmend. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einer jungen Journalistin Kate und der 86-jährigen Rosmary, die gemeinsam ein öffentliches Freibad vor der Schließung retten wollen. Eintauchen und los schwimmen - äh lesen.

Als Kind hat Johann König durch einen Unfall sein Sehvermögen verloren. Nach mehreren Operationen ist er „ nur“ stark sehbehindert, aber das hält ihn nicht auf. Er entstammt einer Künstler- und Galeristenfamilie (u.a. Walter König). Wie kann man erfolgreich eine Galerie betreiben, wenn man nichts sieht?  Lesen Sie bitte seine Memoiren und überzeugen Sie sich, dass vieles möglich ist, wenn die eigenen Wünsche wahr werden sollen. Beeindruckend!

Dieser Titel wurde mit allen wichtigen Preisen auf dem Gebiet Fantasy ausgezeichnt: Hugo Award, Nebula Award und dem Locus Award. Völlig unverdient findet er in Deutschland zu wenig Leser, obwohl sich das Buch sehr flüssig liest. Das Gedankenspiel lautet: Wie finden sich Kinder und Teenager in unserer Welt zu Recht, nachdem sie z.B. aus dem Land hinter den Spiegeln zurück sind. Was passiert, wenn die anderen Welten ihre menschlichen Besucher wieder „ausspucken“? Sie landen in einer besonderen Schule und müssen gegen viele Feinde kämpfen.

Neuer Charakter von A. Schmachtl und genauso liebenswert wie Juli Löwenzahn und Tilda Apfelkern. Besonders für ältere Kinder geeignet zum Selberlesen ab 7 Jahren. Mehrere einzelne Geschichten überfordern weder inhaltlich noch lesetechnisch. Spannend, lustig und aussagekräftig. Wer möchte nicht so einen tollen Flussnamen als Vornamen haben. Ihre Brüder heißen nämlich Ganges und Nil, weil die Eltern Archäologen sind. Sehr empfehlenswert!